Diakoniestation Idstein

Das Team der Diakoniestation berät, pflegt und betreut alte und kranke Menschen in ihrem häuslichen Bereich. Sie stellt die Versorgung in Idstein, den dazugehörigen Stadtteilen, sowie in Hünstetten und Waldems mit ihren zugehörigen Gemeinden sicher.

Fürstin-Henriette-Dorothea Weg 1 | 65510 Idstein
Tel: 06126 - 94 18 10 | Fax: 06126 - 94 18 15

Diakoniestation Idstein holt Traumnote bei Prüfung

Team freut sich über Gesamtergebnis 1,0

 

Mit der Traumnote 1,0 hat die Diakoniestation Idstein jetzt die Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bestanden. „Das ist ein großartiges Ergebnis und belegt eindrucksvoll die Qualität Ihrer Arbeit“, gratuliert Dekanin Heinke Geiter, die zugleich Vorstandsvorsitzende der Diakoniestation ist, dem Team der

Diakoniestation. Für diesen Erfolg hätten die Schwestern und Pfleger in den letzten Jahren hart gearbeitet, ergänzt Elvi Ziemer, Geschäftsführerin der Diakoniestation Idstein.

 

Das Gesamtergebnis nach der sogenannten Pflege-Transparenzvereinbarung setzt sich aus drei Bereichen zusammen, bei denen zwei Mal die Note 1,0 und einmal die Note 1,1 festgestellt wurden. Sowohl in der Rubrik „Ärztlich verordnete pflegerische Leistungen“ als auch in „Dienstleistung und Organisation“ gab die Bestnote 1,0. Auch in der Rubrik

„Pflegerische Leistungen“ glänzt die Diakonie mit der Note 1,1. Ein „Sehr gut“ erhielt der Pflegedienst auch bei der Befragung der Kunden durch die MDK-Prüferinnen. Hier stand am Ende als Note ebenfalls eine 1,0, die aber nicht in die Gesamtnote einfließt. Mit ihrer Bewertung liegt die Diakoniestation deutlich über dem landesweiten Durchschnitt.

 

Und das, obwohl die Prüferinnen den Pflegedienst unvorbereitet angetroffen haben. „Eine Stunde vor Beginn wurde uns die neunstündige Prüfung per Fax angekündigt“, erklärt Geschäftsführerin Ziemer. Umso höher sei das sehr gute Ergebnis zu bewerten. In Kürze soll das Ergebnis mit allen Mitarbeitenden richtig gefeiert werden.

 

Nachdem in jüngster Vergangenheit mehrfach Fälle eklatanter Mängel bei der Pflege älterer Menschen aufgedeckt wurden, legte die damalige schwarz-rote Bundesregierung in dem Pflege-Weiterentwicklungsgesetz zum 1. Juli 2008 fest, dass zukünftig alle ambulanten Pflegedienste und stationären Pflegeeinrichtungen von unabhängigen Prüferinnen des MDK geprüft werden. Jeder Dienst und jede Einrichtung soll ab 2010 einmal jährlich geprüft werden. Vor Einführung des Gesetzes wurde nur auf Anlass, meistens nach einer Beschwerde, oder stichprobenartig geprüft.

 

Die Ergebnisse werden im Internet für jeden einsehbar veröffentlicht. Damit können Pflegebedürftige und Angehörige zukünftig auf Grundlage eindeutiger, nachvollziehbarer und unabhängiger Prüfungen Pflegedienste und –einrichtungen miteinander vergleichen. Die Prüfungsergebnisse der Diakoniestation sind ab Ende Februar auf den Internetseiten www.pflegedienstnavigator.de oder www.pflegelotse.de einsehbar.