Pflege- und Gesundheitskurs Für pflegende Angehörige und ALLE, die an der Pflege interessiert sind!

im März 2017

noch Plätze frei

Kursinhalte und  wichtige Themen rund um die Pflege

 

  • Entlastung und soziale Sicherung der Pflegeperson
  • Entlastung und Selbstsorge
  • Körperpflege
  • Schmerz
  • Patientenverfügung / Betreuungsverfügung / Vorsorgevollmacht

Das können Sie von uns erwarten: Unterstützung bei vielen Fragen:

 

  • Sie pflegen ihre Angehörigen selbst und möchten praxisnahe Schulungen?
  • Wir geben Ihnen Tipps und Anregungen zur Erleichterung der häuslichen Pflegesituation.
  • Sie benötigen Informationen zum Thema Pflegeversicherung und deren rechtliche und finanzielle Aspekte? Wir können Ihre Fragen beantworten.
  • Sie möchten Fertigkeiten nach den aktuellsten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen erwerben? Dann sind Sie bei uns richtig!

Der Kurs umfasst 5 Einheiten  à 1,5 Std.  Die Teilnahme ist für Sie kostenlos,  unabhängig von ihrer  Kassenzugehörigkeit.   Der Kurs wird durch die

Barmer GEK  finanziert.

 

 

  • Termine: Do, 02.03.2017, Do, 09.03.2017, Do, 16.03.2017, Do, 23.03.2017, Do, 30.03.2017
  • Jeweils von 19:00 – 20.30 Uhr
  • Gemeindehaus Bermbach (An den Gärten 2, Waldems-Bermbach)
  • 8 – 14 Teilnehmer
  • Kursleitung:    Claudia Nikel, examinierte Krankenschwester und ausgebildete Pflegeberaterin (Tel 06126 – 941810 / claudia.nikel.ds.idstein@ekhn-net.de)
          

Anmeldung:    Ev. Kirchengemeinde Heftrich
                       Herr Pfarrer Eisele
                       Neugasse 6 | 65510 Idstein-Heftrich
                       06126 - 22 88 22
                       E-Mail: markus.eisele@ekhn.de


Tauffest am 27. August

an der Alteburg Heftrich

Am 27. August feiern wir zusammen mit mehreren Gemeinden aus dem Idsteiner Land ein Tauffest auf dem Alteburger Markt.

 

Ein großes Fest wird der Gottesdienst für alle, die sich an diesem Tag selbst taufen lassen wollen. Sei es, weil sie oder ihre Eltern diesen Wunsch schon lange hegen, aber noch keine rechte Gelegenheit dazu gefunden haben. Sei es, dass sie erst in letzter Zeit den Entschluss gefasst haben, diesen sichtbaren Schritt des Glaubens zu gehen. Oder sei es, dass sie einfach das Fest ihrer Taufe an einem ungewöhnlichen Ort genießen wollen.

 

Ein besonderes Fest wird der Gottesdienst aber auch für die Gemeinden der Täuflinge, denn: Alle sind eingeladen, die Liebe Gottes mitzufeiern. Auf dem Gelände des Alteburger Marktes in Heftrich - einem Ort, der etwas davon ausstrahlt, wie wunderbar Gott unsere Welt geschaffen hat. Und jeden Einzelnen in ihr.

 

Klar ist auch, dass jeder Einzelne hier seinen Platz haben wird, denn mit einem Massen-Event hat das Tauffest nichts zu tun. Auch wenn viele hundert Menschen aus mehreren Kirchengemeinden zusammen Gottesdienst feiern, wird jede einzelne Taufe nach einem gemeinsamen Beginn im kleineren Rahmen stattfinden. Schließlich ist es den Machern der Veranstaltung wichtig, dass die Taufe etwas mit der persönlichen Zuwendung Gottes zu tun hat und mit ihr auch die Zugehörigkeit zu einer konkreten Gemeinschaft verbunden ist.

 

Weitere Informationen über die Veranstaltung und über Taufe im Allgemeinen erhalten Sie jederzeit über unser Gemeindebüro oder Pfarrer Eisele. Bitte melden Sie sich dort bei Interesse unverbindlich an. Tel.: 06126-228822 / markus.eisele@ekhn.de


„Weiche nicht der Wahrheit Deines Lebens aus!“ Mit diesem Thema beschäftigt sich am Sonntag, 26. Februar, um 18 Uhr der Spätschichtgottesdienst in der Bermbacher Kirche. „Ich glaube, dass wir als Erwachsene gelernt haben, vieles zu verdrängen“, so Pfarrer Markus Eisele. Er ist überzeugt, Kinder stellten sich der wesentlichen Fragen des Lebens unverblümter und direkter. Aus diesem Grund wird Natalie Ende, Expertin für Kinderwahrheiten und Pfarrerin für Kindergottesdienst der EKHN, im Gottesdienst Auskunft geben, was Erwachsene und Kinder im Gespräch über das Leben und den Glauben voneinander lernen können. Ein Gottesdienst für alle, die mit Kindern zu tun haben oder sich mit der „Wahrheit ihres Lebens“ auseinandersetzen wollen.

 

Weltgebetstag am 3. März

18 Uhr Ev. Kirche Esch

 

Das nächste Schwerpunktland des Weltgebetstags sind die Philippinen. Rund um den Globus, von Samoa bis Chile, werden dazu am 3. März 2017 Gottesdienste gefeiert. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche - alle sind dazu eingeladen!

 

Die Liturgie dafür wurde gemeinsam verfasst von mehr als 20 christlichen Frauen unterschiedlichen Alters und aus allen Regionen des Inselstaates. Der deutsche Titel des Gottesdienstes zum Weltgebetstag lautet: Was ist denn fair?

 

Wir feiern den Weltgebetstag am 3.3. um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Esch. Im Anschluss gibt es kostenlose Speisen und Getränke nach Rezepten der Philippinen. Alle sind eingeladen.


Aktivitäten für Kids und Jugendliche

Ein paar Infos für Familien mit älteren Kinder.

 

Der Action Samstag für die 10-13-Jährigen findet jeweils am letzten Samstag im Monat von 15-18 Uhr statt. Also am 25. Februar, 25. März, 29. April, 20. Mai, 26. August, 30. September, 28. Oktober und 24. November  (Freitagabend von 18 bis 21 Uhr)


Jugend.Bibel.Tage „Young Teens in Motion“ für alle in der 5. bis 7. Klasse  in  den Osterferien: 6. bis 8. April, jeweils von 10 bis 17 Uhr in Bermbach.

15. bis 18. Juni: Action-Camp in Gnadenthal (Fronleichnam-Wochenende) für 10-13-Jährige

Kinder.Bibel.Tage für Kinder der  1. bis 5. Klasse
in den Herbstferien: 18.-20. Oktober in Bermbach.


Gedanken zur Jahreslosung 2017

Sich für etwas begeistern können! Mit dem Herzen ganz dabei sein!  Wie schön, wenn das gelingt.
Das neue Jahr bietet unzählige Chancen dafür.

Im privaten Rahmen: Mal wieder Sport machen. Weniger fernsehen. Mehr Zeit für die Familie. Sich für etwas
Sinnvolles engagieren.

Und unsere Gemeinschaft und unsere Gemeinde braucht  Menschen, die sich mit Herz und Geist einsetzen.
Wir brauchen mehr Gemeinsinn, mehr Miteinander und weniger Gegeneinander! Mehr Einsatz für den Nächsten
und mehr Verständnis.

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Ezechiel 36,26)

Gott bringt sich als Schenkender ein: Er schenkt uns Herzen der Barmherzigkeit. Er schenkt den Geist des Friedens und der Verständigung.

2017 – eine Chance anders anzufangen.  Im Glauben: Leg Deine Sehnsucht Gott ans Herz und lass  Dich von ihm beschenken.  Im Handeln: Fass Dir ein Herz und lass dich von Gottes  Geist leiten.

Was sind Ihre drei Ideen für 2017?

 

Ihr Pfarrer Markus Eisele

Der Gemeindebrief Dezember 2016 bis Februar 2017

Der neue Gemeindebrief ruft "Ich schenke euch". Und zeigt, wie Geschenke zu unserem Leben gehören. Vikarin von Vieregge unterstreicht: "Gott schenkt uns zu Weihnachten sich selbst." Randi Bornemann erinnert sich an Wunschzettel aus frühen Jahren. David Grabow spricht vom "Geschenk der Liebe" und Marc Eisele geht auf das Reformationsjahr 2017 ein. Uta Böhnert fragt sich, wie man das mit den 7 Tagen der Schöpfung verstehen kann und Petra Koch erklärt die Jahreslosung 2017 "Gott spricht: »Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.« (Ez 36,26).

 

Daneben alle Infos zu Gottesdiensten, Veranstaltungen, zum Jubiläum der 650-Jahr-Feier der Stadtrechte Heftrichs.

 

Jetzt schon online - in wenigen Tagen bereits in Ihrem Briefkasten.

Der Gemeindebrief Dezember 2016 - Februar 2017
161127_GB_1_2017_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Foto: Gruppen der Gemeinde
Unsere Gemeinde: "Haus der lebendigen Stein"

Was Sie bei uns finden können...

 

  • Sich selbst - und mehr als das
  • Menschen, die Zeit haben - auch für Sie
  • Institutionen, die tatkräftig helfen wollen und können
  • Einen Ort, an dem Sie zur Ruhe kommen und neue Kräfte gewinnen
  • Gemeinschaft, in der Sie singen können
  • Gedanken, die herausfordern - auch Sie
  • Worte, die Mut machen
  • Mut zu leben, zu glauben, zu lieben, zu hoffen - auch über den Tod hinaus
  • Eine Wahrheit, die frei macht und aufrichtet
  • Den Gott, der für Gottlose da ist
  • Die Welt in einem neuen Licht

Finden Sie davon nichts bei uns, dann sagen Sie uns Bescheid ...

Impressionen

Kirche und Gemeindehaus Bermbach

Blick auf Kirche und Gemeindehaus Bermbach

Evangelische Kirche Heftrich

Blick in die Evangelische Pfarrkirche zu Heftrich.