Pfarrer Markus Eisele

Pfarrer Markus Eisele

Aufgewachsen im Rhein-Main-Gebiet habe ich in Marburg und Heidelberg Evangelische Theologie studiert. Das Vikariat habe ich in der Evangelischen Matthäusgemeinde Okriftel (Hattersheim) gemacht. Danach habe ich in einer Agentur für Kommunikation und für das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gearbeitet.

 

Seit 2006 bin ich Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinden Heftrich und Bermbach.

 

Wie Sie mich erreichen:

 

Per Telefon: 06126-228822, per Fax: 06126-228833,

per E-Mail: markus.eisele@ekhn.de

oder einfach beim Pfarrhaus Neugasse 6, 65510 Idstein klingeln.

 

Übrigens finden Sie mich auch in den beiden Social Networks: www.wer-kennt-wen.de oder XING.

Ein offenes Ohr...

 

Manchmal braucht man ein offenes Ohr, den Zuspruch von Gottes Nähe, möchte mit jemandem das besprechen, was auf der Seele brennt.

 

Ich bin gern für Sie da; die Seelsorge ist mir sehr wichtig. Ich kann bei Ihnen vorbei kommen oder Sie besuchen mich. Sie finden mich im Pfarrhaus in der Neugasse 6 in Heftrich. Rufen vorher an, um zu erfahren, ob ich da bin oder klingeln Sie einfach direkt an der Haustüre. Wenn Sie mich nicht antreffen, bin ich vielleicht gerade in der Gemeinde unterwegs. Dann hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht und ich melde mich umgehend bei Ihnen.


... und Verschwiegenheit

 

Als ordinierter Pfarrer der evangelischen Kirche bin ich daran gebunden, das Beicht- und Seelsorgegeheimnis unverbrüchlich zu halten. Sie haben also die Sicherheit, dass alles, was wir miteinander besprechen, in absoluter Verschwiegenheit bleibt.

 

Wenn Sie Sorgen oder Probleme haben, haben Sie in mir einen unabhängigen Gesprächspartner, der Ihnen einen Raum des Vertrauens in der Verheißung der Nähe Gottes bietet.

 

Besuche

 

Den Besuch von Menschen, die alleine oder krank sind, hat uns Jesus Christus in besonderer Weise ans Herz gelegt. Darum ist es gut, dass es in Heftrich und in Bermbach Menschen gibt, die diese wichtige Aufgabe als „Besuchsdienst" ehrenamtlich übernehmen.
Der Besuchsdienst kommt aber auch, um Ihnen zu Ihrem besonderen Geburtstag (z. B. dem 75. und ab dem 80. Geburtstag in jedem Jahr) zu gratulieren und Ihnen die Glück- und Segenswünsche unserer Gemeinde zu überbringen.

 

Ich bin für die Arbeit des Besuchsdienstes sehr dankbar, denn die Besuche sind mir wichtig. Sie werden verstehen, dass ich nicht zu jedem Geburtstag unserer gut 1300 Gemeindemitglieder persönlich kommen kann. Wenn Sie jedoch den besonderen Wunsch haben, dass der Pfarrer Sie zu Ihrem Geburtstag besucht, lassen Sie es mich wissen und ich werde versuchen es mir einzurichten.

 

Sie haben sicher Verständnis dafür, dass es mir als Pfarrer und Seelsorger ein Anliegen ist, besonders diejenigen Menschen zu besuchen, die etwas auf dem Herzen haben und geistlichen Beistand suchen.


In diesem Zusammenhang meine Bitte an Sie: Wenn Sie jemanden kennen, von dem Sie glauben, der Besuch des Pfarrers täte ihm gut, dann geben Sie mir einen Hinweis. (Um etwaige Befürchtungen von vornherein zu zerstreuen: Sie können sicher sein, dass ich mit diesem Hinweis vertraulich umgehe.)

 


Hausabendmahl

 

Sie können nicht mehr regelmäßig zur Kirche gehen, wollen aber mit dem Heiligen Abendmahl gestärkt werden? Dann können wir das Abendmahl bei Ihnen zuhause feiern.

Mir ist es wichtig, dass alle Menschen in unserer Gemeinde von dieser Möglichkeit wissen. Sprechen Sie Personen in ihrer Umgebung an, von denen Sie sich vorstellen können, dass Ihnen die Kraft des Abendmahls gut tut. Bitte vereinbaren Sie dann einen Termin mit mir. Denkbar ist zum Beispiel ein Termin am Sonntag nach dem Gottesdienst.

 

Übrigens: Bedenken, das Hausabendmahl werde nur Sterbenden zuteil, muss niemand haben. Unser Herr Jesus Christus lädt uns zu jeder Zeit dazu ein.


Taufe

 

Sie wollen Ihr Kind taufen zu lassen? Oder Sie sind unsicher, ob oder wann Sie Ihr Kind taufen lassen möchten? Sprechen Sie mich an. Wir vereinbaren dann ein Taufgespräch, bei dem wir Ihre Fragen klären und alle Aspekte der Taufe miteinander besprechen können.

 

Wiedereintritt in die evangelische Kirche

 

Manche Menschen haben einmal in ihrem Leben den Entschluss gefasst, die Kirche zu verlassen. Oft sind seitdem viele Jahre vergangen und Dinge haben sich verändert. Dann ist es gut, diese Entscheidung nochmals zu überdenken. Wir als evangelische Gemeinde freuen uns über Jeden und Jede, der oder die den Wiedereintritt erwägt. Es gibt viele gute Gründe, Mitglied der Kirche zu sein. Sprechen Sie mich an und wir können einmal unverbindlich darüber reden.

 

Trauer

 

Ist in Ihrer Familie ein lieber Angehöriger verstorben, dann komme ich zum Trauergespräch zu Ihnen. Dabei erinnern wir uns gemeinsam an den Verstorbenen und besprechen den Trauergottesdienst.

 

Aussegnung

 

„Herr lehre uns Sterben, auf dass wir klug werden."

 

Der Tod gehört zum Leben. Und zugleich ereilt er uns zu oft unerwartet und unvorbereitet. Einen Menschen loszulassen, ist die schwerste Aufgabe, vor die uns das Leben stellt.

 

Ihre Kirchengemeinde möchte Ihnen in den schweren Stunden des Abschieds und auch danach zur Seite stehen. Die Aussegnung ist eine vielerorts in Vergessenheit geratene Tradition des Abschiednehmens von einem Verstorbenen.

Aussegnung heißt: Der Pfarrer kommt ins Sterbehaus und Sie können unter seinem geistlichem Beistand von dem verstorbenen Menschen Abschied nehmen, bevor das Beerdigungsinstitut den Sarg aus dem Haus trägt. Gemeinsam mit dem Pfarrer lassen Sie den Verstorbenen nicht einfach nur los, sondern übergeben ihn in die fürsorgenden Hände Gottes. Dies geschieht im Gebet und im Segen.

 

Ist Ihr Angehöriger nicht zuhause gestorben oder war eine Aussegnung aus anderen Gründen nicht zuhause möglich, dann kann in Heftrich am Vorabend der Trauerfeier eine Aussegnung an der Trauerhalle stattfinden.


Oder es ist eine Aussegnung im Abschiedsraum des Beerdigungsinstituts möglich.

 

Fastenaktion "7 Wochen Ohne"

Für einige Zeit habe ich die bundesweite Fastenaktion der evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne" geleitet. In dieser Zeit habe ich das eine oder andere Interview zum Thema Fasten gegeben. Zwei Videos kann man hier anschauen.